24. November 2013

*leckere (Vor)Weihnachtszeit*

Hallo ihr Lieben,

man mag es kaum glauben aber in genau 4 Wochen ist Heiligabend??! Oh mein Gott, wo ist die Zeit hin. Bis vor kurzem hatte wir noch 12 Grad und Sonne, vielleicht kommt das weihnachtliche mir deswegen so plötzlich vor.
Aber ich liebe die Weihnachtszeit, denn da kann man so richtig glotzen mit der Deko *lach* Im Sommer bin ich eher (wie viele, denke ich) der etwas klarere Typ und im Winter habe ich es gerne kuschelig und auch üppiger.


Viele Kerzen - gerne mit Duft, kuschelige Deko wie Fell auf dem Sofa oder auf unserem "Schaukelstuhl", viele Kissen und Decken. Hier und da (noch) mehr Sterne und Windlichter. Weihnachtsterne überall verteilt .... oh je das hört sich sehr nach wirr warr an, aber ganz so schlimm ist es dann auch nicht *lach*


Auch das backen gehört für mich zur (Vor)Weihnachtszeit dazu, letztes Jahr ist es leider etwas zu kurz gekommen, aber dieses Jahr habe ich extra früh angefangen. So, hoffentlich zum 1. Advent noch Plätzchen übrig sind. Die gängigen kennt jeder - Mürbeteigplätzchen in Form von Engeln, Sternen, Elchen, die leckeren Kokosmakronen (braucht/wollt ihr da ein Rezept?), Bärentatzen usw....


Und da ich noch ein paar mehr gebacken habe, möchte ich euch heute das 1.Rezept zeigen:




Cookies kann man ja auch zu jeder Jahreszeit essen und sind schnell gemacht. Denn wenn ich schon ein paar Stunden in der Küche stand, wegen etwas aufwendigeren Plätzchen, bin ich froh wenn es dann auch welche gibt die kurz und knackig gemacht sind. Zum Teil auch sehr praktisch wenn sich mal spontan Besuch anmeldet.




 Rezept Cookies mit Zimt
(für ca. 30 Stück)

125g weiche Butter
60g Puderzucker
1 EL Vanillzucker
1 Ei
100g Mehl
1 Messerspitze Backpulver
1 Messerspitze Zimt
125g gemahlene Haselnüsse

* Die Butter mit dem Puderzucker und dem Vanillezucker schaumig rühren. Das Ei unterrühren. Mehl, Backpulver, Zimt und die gemahlenen Haselnüsse hinzufügen und verquirlen.

* Den Teig häufchenweise aufs Backblech setzen.

* Im Ofen ca. 10 Minuten goldbraun backen. Danach auf dem Blech auskühlen lassen.




Rezept Chai-Cookies
(für ca. 30 Stück)

125g weiche Butter
60g Puderzucker
1 EL Vanillzucker
1 Ei
100g Mehl
1 Messerspitze Backpulver
100g gemahlene Haselnüsse
 25-30g Chaipulver (z.B. von Krüger) oder nach Geschmack
100ml Milch (wenn mehr Chaipulver die Milchmenge erhöhen)

* Die Butter mit dem Puderzucker und dem Vanillezucker schaumig rühren. Das Ei unterrühren. Mehl, Backpulver, Chaipulver und die gemahlenen Haselnüsse hinzufügen und verquirlen. Die Milch zugeben.

* Den Teig wieder häufchenweise aufs Backblech setzen.

* Im Ofen ca. 10 Minuten goldbraun backen. Danach auf dem Blech auskühlen lassen.

 


Viel Spass beim nachbacken und evtl. verpacken :-)

Ich wünsch euch noch einen kuscheligen und schönen Sonntag.

Liebste Grüße
eure Steffi



braune Tüte: kukuwaja *
masking tape: Tchibo



*sponsored

11. Oktober 2013

Versunkene Hexe [Halloween-Special]

Hallo meine Lieben,

ich hoffe es geht euch gut und ihr seid gesund ♥


Hier wollte sich so ein kleiner Magen-Darm-Virus breit machen, den wir gleich mit allen Mitteln bekämpft haben *ichglaubderspinnt* Ansonsten gehts uns gut und endlich.... gott sei Dank... ist auch mein neuer Ofen/Herd endlich angekommen und eingebaut. Wer mich auf Instagram verfolgt hat, es evtl. schon mit bekommen :-)


War dann doch eine etwas längere Geschichte den einzubauen als geplant. C. war noch Abends unterwegs und auf mein Fragen hin wann er denn wiederkommt, zwecks Ofen einbauen, kam: nicht so spät... ist eh nur ne Sache von einer halben Stunde. Ääääh - ok. Halbe Stunde *hust* wars dann eher nicht, sondern mehr 6 halbe Stunden.... Wobei wir nicht Schuld waren, denn unsere Vorgänger haben die Küche seltsam verbaut, so dass noch der Kühlschrank vorgerück werden musste, Kabel verlegt und verlängert, nach Steckdosen geforscht wurde und fast noch die Stichsäge zum Einsatz kam. Aber gut, nun passt alles und ick freu mir :-))


So konnte ich auch endlich wieder backen - was eine Wohltat. Und das möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten. So gibts ein kleines Helloween-Special.

Versunkene Hexe oder so.... :-)





Eigentlich alles ganz einfach - ihr macht einfach eure Lieblingsmuffins. Mit etwas Speisefarbe kommt das bestimmt auch echt gut und dann setzt ihr einfach ein Frosting oben drauf. Ich  habe hier jetzt eines mit Puderzucker und Butter genommen, da ich teils die mit  Frischkäse nicht so gerne mag. Außerdem werden die mit Puderzucker härter/hart so hält die Deko besser. (Rezept fürs Frosting kommt unten)


Schneidet aus Tonpapier einfach zwei Hexenschuhe aus - Vorlagen gibt es im Internet wirklich viele. Ich hab meine einfach kurz aus dem Handgelenk gezaubert... Ok... etwas geschwindelt, ich habe vorsichtshalber auch bei Dr. Google geschaut :-) Schneidet dann einfach zwei Trinkhalme (ich habe die aus Papier genommen) durch, Farbe nach Wahl, und klebt die Schuhe dran. Steckt das Ganze in das noch frische Topping - Feddisch...






Meine Muffins sind leider so arg aufgegangen, wenn das Frosting etwas mehr den Muffins umhüllen würde, wärs glaube ich noch witziger anzuschauen. Aber gut, ich wollte dann nicht noch mal ne Fuhre backen obwohl der Monk in mir ganz schön geschimpft hat.

So nun zum Frosting Grundrezept:
  • 125 g weiche Butter
  • 250 g Puderzucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
Ihr könnt zusätzlich auch noch Speisefarbe untermischen oder Beeren usw. Auch sehr lecker.

Falls ihr noch mehr von Halloween sehen wollt schaut morgen mal bei der lieben Melanie von Detailliebe vorbei.

So unsere Hexen sind alle schon verputzt und ich werde mich jetzt auf das Sofa legen und in meine Decke kuscheln. Hier ist es nämlich schon sehr kalt. Der Kaminofen schreit nach Holz...

Habt einen gemütlichen Abend.

Liebste Grüße,
eure Steffi


Trinkhalme: kukuwaja
Muffinförmchen und Schuhe: DIY
 

 


 

21. September 2013

[Halloween-Special] free fonts

Hallo ihr Lieben,

der September ist schon fast wieder vorbei... und haltet mich für verrückt, aber bald ist Halloween und zwar schneller als man denkt. Ich zelebriere das "Fest" bedingt, zum einen weil es einfach bei uns immer populärer wird und man sich dem fast nicht entziehen kann will und zum anderen weil meine kleine Tochter da auch schon was mit anfangen kann, und sie sich drauf freut. Und.... es ist ja schon schön, mit den Kürbissen, das Gruseln, die vielen Süßigkeiten ;-)

Deswegen dachte ich mir, es gibt ab jetzt bis Halloween ca. zwei Mal die Woche ein kleines Helloween-Special mit Rezepten, DIY´s usw... 



Den Anfang machen die free fonts die ich für euch raus gesucht habe. 






Wie findet ihr Halloween? Denkt ihr das Ganze ist etwas übertrieben und von Amerika nervigerweise rübergeschwappt oder "feiert" ihr auch und genießt es doch ein wenig?

Habt ein tolles Wochenende.

Liebste Grüße
Eure Steffi


20. September 2013

[Fragen und Antworten]

Hallo ihr Lieben,

gerade wird wieder viel getaggt, was ich persönlich ganz witzig finde weil man so die einzelnen Personen kennen lernen kann und vieles erfährt. Die liebe Julia von Mama, Couch & Coach hat alle getaggt die gerne mit machen wollen - ich fand die Fragen toll und hab dann einfach mal was dazu geschrieben. 

Falls ihr Lust habt? Los gehts:



1. Wo tankst du Kraft?


Ich tanke in Dingen Kraft die mir Spass machen. So genau pauschalisieren kann ich das im Moment gar nicht. Es kann mal das bloggen sein, oder wenn ich Abends ein Buch lese, wenn ich meine Tochter anschaue oder einfach auf unserer Terasse in der frischen Morgenluft einen Kaffee trinke...

2. Wann warst du zuletzt so vertieft in etwas, mit so viel Begeisterung dabei, dass Stunden wie Minuten vergingen? 

Erst gestern, beim lesen. Da kann ich mich so rein denken und drin versinken dass ich alles um mich herum vergesse.


 3. Wie wäre ein Mensch, der das komplette Gegenteil von dir ist? In welcher Hinsicht wärst du lieber wie er/sie und in welcher Hinsicht gar nicht? 

Vorweg muss ich sagen die Frage fand ich sehr schwierig :-) Denn man muss ganz schön über sich nachdenken und vielleicht auch einige Schwächen bekennen. Aber gut... los gehts: Der Mensch, der das Gegenteil von mir sein würde... er/sie wäre sehr still, in sich gekehrt und sehr bedacht in dem was er sagt. Nie aufbrausend, könnte keine Hilfe annehmen, geschweige denn sich entschuldigen. Er/sie würde aber manchmal überlegen bevor etwas ausgesprochen wird und das hibbelige und "gleich haben wollen" bzw. das Ungeduldige hätte diese Person sehr gut im Griff. Er/sie würde Deko hassen, bräuchte er auch nicht, denn wem sollte er es zeigen - Familie und Freunde wären unwichtig. Dieser Mensch könnte locker flockig zu allem nein sagen was ihm nicht gefällt, denn er/sie macht sich keine Gedanken über andere....

In mancher Hinsicht könnte bzw. kann ich von der Person noch etwas lernen. Ich bin manchmal etwas aufbrausend, komme aber genau so schnell auch wieder runter :-) Ich kann mich (dann) auch gut entschuldigen wenn ich einen Fehler gemacht habe (das war früher anders ;-) ) Auch das "nein" sagen wäre etwas, was mir oft helfen würde. Ich mache oft Dinge für andere obwohl ich keine Lust oder Zeit habe - und ärgere mich dann, dass ich jetzt in Stress komme weil ich eigentlich selber genug zu tun gehabt hätte...

Aber so im Großen und Ganzen bin ich glaube ich eine ganz nette Person (man muss sich ja auch mal selber loben nech?! :-))

4. Welchen Beruf wolltest du als Kind ergreifen? Was hat dich daran begeistert? Begeistert es dich heute noch? 

Ich wollte unbedingt Kindergärtnerin werden. Allerdings muss ich sagen dass wäre jetzt kein Beruf mehr für mich. Obwohl mich Kinder sehr mögen. Babys lachen mich eigentlich immer an und Kinder reden und spielen gerne mit mir. Meine Tochter zähle ich da jetzt mal nicht mit. Hut ab für diejenigen die diesen Job ausüben. Und das ist ganz ehrlich und von Herzen gemeint.

  
5. Was hortest und sammelst du - und was verbrauchst und genießt du?

Ich horte Zeitschriften (Deko und  - ich kann sie einfach nicht weg werfen... Ich muss auch ständig irgendwelche Deko-, Back- und Kochzeitschriften kaufen (ist ja nicht so dass es nnicht zig gibt und die soooo günstig sind *räusper*). Ich nehme mir immer vor das "wichtige" raus zu reißen/schneiden und in einen Ordner zu heften. Haahaaaaaa das klappt gleich Null... Naja muss ich wohl so hin nehmen und irgendwann mal ne Garage anmieten.

  
6. Was besitzt du und wer und was besitzt dich? Und warum eigentlich?

 
Besitzen ist glaube ich das falsche Wort aber die Bindung zwischen Mutter und Kind ist einfach so dass man immer dran denkt wenn man mal was anderes macht, also z.B. ohne Kind unterwegs ist. Und ich bin keine Übermutter oder so ;-) Aber diese Bindung ist ja was positives. Und materielles würde ich sagen, alles was einen nicht abschalten lässt, wie das Smartphone, was man ständig in die Hand nimmt und rum spielt.

  
7. Was möchtest du gerne loslassen? Und was bist du bereit herzugeben? 

 
Loslassen... bedeutet ja auch etwas aufzugeben oder gehen zu lassen. Im Moment nichts. Vielleicht ab und an mein Kind - wenn es in den Kindergarten geht oder wie jetzt alleine ins Kinderturnen. Aber sonst... schwierige Frage.

  
8. Was würdest du heute noch tun oder angehen, wenn du wüßtest, es könnte nicht schief gehen?

Ich würde auswandern! Amerika, Australien, Neuseeland... Aber ich bin ein Angsthase und es spielen auch viele Faktoren eine Rolle, wie Geld, Sprache und natürlich die Familie. Nicht nur die, die man zurück lässt auch das ich z.B. meine Tochter auch ihrer Umgebung raus reißen würde.

  
9. Was würdest du am Ende deines Lebens am meisten bereuen, wenn du es nicht getan hättest?


Wenn ich kein Kind bekommen hätte! Und alles andere kann ich dann erst beantworten wenn es soweit ist...

10. Lebst du das Leben, das du leben willst? 

Ich denke zum Teil ja und auch nein. Ich habe vieles was sich vielleicht andere wünschen würden... wie Kind(er), Familie, schönes Zuhause usw. Bei materiellen Dingen: ein eigenes Näh-, Bastel- und Werkelzimmer, Arbeit, Handy, Laptop usw. Wenn man davon absieht, muss ich ehrlich zugeben dass ich mir schon ab und zu überlegt habe wie mein Leben ohne das alles verlaufen wäre. Wenn ich vielleicht ins Ausland gegangen wäre und kein Kind bekommen hätte.

Aber es macht kein Sinn darüber nach zu denken, ich möchte es auch nicht. Denn ich bereue nicht das mein Leben so verläuft wie es im Moment ist. Und vieles hat man selber in der Hand und kann es ändern. Man muss sich nur trauen :-) Deswegen mehr ja - ich lebe schon das Leben das ich leben will!


 ******

So das wars, ich hoffe ihr lest meinen Blog nach den Antworten trotzdem noch?! ... Vielleicht habt ihr ja auch Lust und wollt die Fragen selbst beantworten? Wenn ja, gebt Bescheid ich komme dann spickeln :-)

Morgen gibts wieder was fürs Auge, ich hoffe wir lesen uns. Habt noch einen schönen Abend.

Liebste Grüße
Steffi 


3. September 2013

kleine Leckereien

Hallo ihr Lieben,

der August ist vorbei und ich finde so langsam macht sich der Herbst bemerkbar. Erst vor ein paar Tagen war es morgens total neblig und es lag dieser Duft in der Luft... ich liebe das... Warme Suppen, Kürbisse, leckeres Essen ohne sich Gedanken zu machen ob man danach noch in seinen Badeanzug oder Bikini passt ;-) Bei uns soll es aber die Woche bis 29° Grad geben. Haaalllooooo... ?! irgendwie hatte ich mich doch ein wenig auf Strickjacken und Kuschelsocken (am Abend) eingestellt *räusper*

Dennoch finde ich, manche Dinge kann man immer essen auch ohne Kuschelsocken und Kaminfeuer. Und das sind gebrannte Mandeln! Ich liebe diesen süßen zimtigen Geschmack, den Hauch von Karamell... wenn man dann drauf beißt und es knackt so schön und dann kommt die Nuß zum Vorschein - einfach lecker ♥


Und da man gebrannte Mandeln ja nur auf Jahrmärkten, Weihnachtsmärkten und Co. findet, dachte ich: warum nicht selber machen??



Es ist gar nicht schwer und wenn man einmal weiß wie es geht... Mädels (und Jungs?) ich sag euch, ihr macht nichts anderes mehr. Denn schließlich kann man ja auch andere Nüsse nehmen. Pekanüsse, Walnüsse Sonnenblumenkernenüsse...






Rezept für 400g gebrannte Mandeln

400g Zucker
1,5 Päckchen Vanillezucker
200ml Wasser
Zimt nach Geschmack
400g ganze Mandeln

Den Zimt, Zucker, Vanillezucker und das Wasser zum Kochen bringen. 
Die Mandeln vorsichtig zugeben und unter Rühren solange weiterkochen bis der Zucker kurzzeitig trocken wird. 
Dann weiterrühren bis der Zucker wieder leicht zu schmelzen beginnt und die Madeln glänzen. Vorsicht - jetzt kann es schnell gehen und das Ganze wird schnell dunkel.
Ein Backblech mit Backpapier auslegen (alternativ mit Butter einfetten), die Mandeln draufschütten und gleich zerteilen. Abkühlen lassen! 

Probiert bitte nicht die noch heißen Mandeln - eure Zunge + Gaumen wird es euch danken :-)



Ich finde die Mandeln sind ein tolles Geschenk und wirklich schnell gemacht. Sie machen sich auch gut als Knabberei bei Partys. Ich habe sie in kleine Kuchenförmchen gefüllt (und da sieht man mal wieder für was es gut ist wenn man diese aufhebt, gell Schatz *gnihiii*)  und einfach ein paar Satinbänder darum gewickelt.



Wenn ihr Lust habt, die Leckereien zu verschenken könnt ihr ja mal bei kukuwaja stöbern, die liebe Nell hat viele total hübsche Tüten, Schachteln, Schalen, Satinbänder die perfekt passen würden. Ich muss mich auch mal eindecken :-)


Ich wünsche euch einen schönen Abend und lasst es euch schmecken ♥

Liebste Grüße
eure Steffi


Glasschälchen: kleine Kuchen aus dem Kaufhaus
Stoffserviette: VBS Hobby

20. August 2013

[Buchvorstellung]

Hallo ihr Lieben,

ich hoffe es geht euch gut und das Wetter hat noch ein paar Sonnenstrahlen für euch übrig. So langsam merkt man ja das die Tage wieder kürzer werden, findet ihr nicht? Die Sonne steht anders und Abends wird es wieder schneller dunkler. Eigentlich mag ich diese Zeit auch, denn es ist wieder eine andere Gemütlichkeit. Man macht wieder viele Dinge drin und hat auch wieder mehr Zeit zum werkeln (im Sommer ist man ja eher im Urlaubsmodus - zumindest geht es mir so) ;-)

Und da ich auch viel lese und werkel und mach und tu, wenn so ein Wetter herrscht, möchte ich euch heute ein Buch vorstellen:

 Handmade with Love

Das Buch wurde von Jill geschrieben die mit ihrem eigenen Label My life is sweet mittlerweile ziemlich erfolgreich ist: Kalender, Bücher, Accessoires usw.
Das Buch habe ich mir raus gesucht, da es für mich ansprechend aussah: Der Titel war ausschlaggebend und das Cover ist selbsgezeichnet und hat flair.


Das Buch selber ist ewas größer als A6 und somit auch ganz handlich, wie ich finde. Im hinteren Teil des Buches findet ihr 8 Arbeitsblätter, die euch beim Herstellen der gezeigten Geschenkideen helfen sollen. Zusätzlich werden 10 Downloads angeboten, die ihr über das Internet downloaden könnt.

Das Buch selber ist innen mit vielen Handzeichnungen sowie unterschiedliche Schriftarten und Gestaltungselementen. Die Aufteilung erfolgt über den sogenannten Freundinnen-Typ, z.B. der Party-Freundin, der Kumpel-Freundin oder der Glamour-Freundin. Die einzelnen Geschenkideen/Verpackungen und Mitbringsel die vorgestellt werden sind leicht nach zu arbeiten. Es gibt Teetassenkerzen, Süßigkeiten, Blumenvasen, Türschilder ... Die einzelnen Projekte werden mit einem Bild, kurzer Erklärung des jeweiligen Freunde-Typs vorgestellt und man bekommt hier und da noch kleine Infos und Ideen.


Fazit: Mir gefällt die Aufmachung des Buches und die Gestaltung sehr gut, der Einsatz der verschiedenen Schriften und Zeichnungen sind schön gemacht. Die einzelnen Mitbringsel und Co. sind hübsch fotografiert und man schaut sich Handmade with love gerne an, es macht Spass es durchzublättern. Zum Teil sind die Projekte aber doch recht "teenie-like". Es wird zwar keine Altersangabe gemacht, aber ich würde es jungen Mädchen zwischen 12 und 16 Jahren zuordnen, daher das von mir vorher genannte "teenie-like". Leider gibt es auch viele der Ideen einfach schon mehrfach zu lesen und ja man kann das Rad nicht neu erfinden, das weiß ich, von daher schimpfe ich auch gar nicht. Nur wenn man ganz neue Ideen sucht, findet man sie in diesem Buch leider nicht. Man kann sich allerdings davon inspirieren lassen, sei es bei den Rezepten, Basteleien oder um die 8 Vorlagen fürs Scrapbooking zu verwenden. Auch die einzelnen Freundinnen-Typen sind schon sehr klischeehaft und gibt es, denke ich, so nicht. Die Autorin Jill hat sich Mühe mit diesem Buch gegeben und auch die Vorlagen sind mit Liebe gemacht. Das finde ich persönlich sehr wichtig.

Ich freu mich dieses Buch zu haben, allerdings würde ich es mir wohl nicht kaufen wenn ich es in einem Buchladen durchblättern würde, zwecks des Alters und den Ideen. Aber als Geschenkidee für jüngere Nichten, Cousinen, Bekannte finde ich es ein tolles Buch!

Danke an Blogg dein Buch und dem Coppenrath Verlag für das Rezessionsexemplar.

Titel: Handmade with Love - Zauberhafte Geschenkideen für liebe Freunde
Autor: Jill Schirnhofer
Sei­ten: 96
Jahr: 2013
Ver­lag: Coppenrath Verlag
ISBN: 978−3−649−61310−7
Preis: 14,95 EUR

Habt es schön,
eure Steffi ♥

11. August 2013

Ein Wochenende in Straßburg ♥

Hallo ihr Lieben,

meiner letzter Post ist ja schon wieder eine Weile her, aber ich muss ehrlich gestehen dass die letzten Tage einfach positiv stressig waren. Heißt: Vormittags arbeiten, dann das Tochterkind vom Kindergarten abgeholt und sofort ins Freibad. Wenn ich dann Abends zuhause war, waren wir ziemlich platt ok ich war platt, die Motte war doch recht fit. Dann ist in der Wohnung endlich einiges passiert, neue Möbel und Deko und wir waren einfach viel draußen.

Und wir haben einen Städtetrip gemacht, soooo schön sag ich euch ♥ Nur mein Mann und ein befreundetes Pärchen von uns... es ging nach Straßburg. Ich war noch nie dort und ich muss sagen, es ist toll. Man fühlt sich irgendwie heimisch und hat trotzdem unglaubliches Urlaubsflair. Ich würd euch gerne auf den ersten Teil unserer Reise ins schöne Elsass  - habt ihr Lust? Dann los... :-)


...Bonjour Strasbourg...









Es gibt so wundervolle Lädchen, wie ihr euch bestimmt denken könnt wäre ich dort gerne eingezogen... ♥






Schöne Blumen an den hübschen Häusern..



Stadtviertel little France...






Das wars für erste ... ich hoffe die Bilder haben euch gefallen. Im nächsten Teil gibt es noch ein paar Bilder und wenn ihr Lust habt, sage ich euch wo wir übernachtet haben (direkt am Münster), wo es das beste Eis gibt, es sich toll shoppen lässt und gebe noch ein paar Tips die uns (auch) geholfen hätten ;-)

Habt noch einen tollen Sonntag.

xoxo Steffi

3. Juli 2013

[gefundenes] ♥

Guten Abend ihr Lieben,

ich hoffe euch geht es allen gut :-) Ich konnte mich heute irgendwie zu nichts richtig aufraffen (abgesehen vom arbeiten). Eigentlich wollte ich noch in den Stoffladen und ein paar "Zutaten" kaufen, aber ich war viel zu müde... Werde das wohl nachher im Internet bestellen ;-)

Trotz alledem habe ich wieder ein paar ganz tolle Seiten / Online-Shops für euch "gefunden":


tausendkind

Hier findet ihr wunderschöne Dinge für kleine und größere Kinder. Bilder und Kirschkernkissen als Muffin die auch Erwachsenen gefallen :-) Ihr könnt Geschenkideen personalisieren und man findet sogar Kinderheitserinnerungen wie: Lotta aus der Krachmacherstraße und Michl aus Lönneberga. Von tausendkind werdet ihr demnächst noch mehr hören, denn ich durft einige Sachen testen ;-)




Liebenswert

Bei Liebenswert findet ihr: House Doctor, Greengate, Jeanne d´ Arc Living, Rice und viel mehr. Es gibt wunderhübsche Postkarte, Deko und sogar Wachstücher und Stoffe zum nähen.



der kleine Bazar

Das ist mal was anderes. Beim kleinen Bazar (wie schon der Name sagt, finde ich) findet ihr tolle orientalische Deko und mehr. Hier gibt es Naturseifen und Öle (auch mit Glitzer *kreisch*), Kerzen und Düfte. Silberne Schalen, Windlichter und tolle Teegläser. Lasst euch von 1001 Nacht verzaubern.




Ihr Lieben ich hoffe euch gefallen die Shops so sehr wie mir und ich wünsche euch viel Spass beim stöbern :-) Ich werde jetzt meine momentane absolute ♥- Serie anschauen: Hart of Dixie (ist aufgenommen vom Montag) und danach wahrscheinlich langsam auf dem Sofa einschlafen *g*

Habt einen schönen Abend ♥

eure Steffi



Bilder: tausendkind, liebenswert, der kleine Bazar

28. Juni 2013

Mach mal - Cheese :-)

Hallo ihr Lieben,

wisst ihr was? Ich bin total verliebt und zwar in meine neue Kamera ♥ Eigentlich wollte der Weihnachtsmann ja schon eine bringen aber wie es halt so ist - kommt was dazwischen oder er hört doch nicht richtig zu ;-)

Auf jeden Fall habe ich mir jetzt selber eine gekauft (stolz wie bolle bin ich in den Laden:" Einmal die Nikon D5100 bitte". Verkäuferin:" zum anschauen ja?!". Steffi:" ne, zum gleich mit nehmen"!
Ha, ich war glaub knappe 2m groß und soooo happy. Im Moment bin ich noch am austesten, rum probiren und Bücher durch lesen. Ich hoffe dass ich euch bald schöne Bilder damit zeigen kann.




Natürlich ist es mit einer Kamera nicht getan, es gibt ja zig Objektive und Filter. Vieles braucht man auch nicht, aber gut. Was ich noch gerne hätte wäre ein schönen Kameragurt und eine Tasche bzw. ein Innenleben wo ich mein Heiligtum verstauen kann.




Ein paar Sachen habe ich mir schon angeschaut und was ich mir auf jeden Fall holen möchte ist das hier: Camera Insert von Shootbags. Ich finde auch der Preis ist in Ordnung!
Ich finde es eine tolle Idee - weil man da nicht auf die verstaubten alten Kameratschen zurück greifen muss. In einige Taschen habe ich mich auch verliebtz.B. in die Gracie Mint ♥
Allerdings muss diese wohl noch ein bisschen warten, da mein Budget auch noch für andere Dinge reichen muss :-(



Hübsche Kamerabänder habe ich z.B. bei Caro gefunden. Mein C. lacht immer wenn ich ihm sowas erzähle, aber ich mag es gern individuell. Und warum nicht auch seine Kamera aufhübschen?

Wie transportiert ihr eure Kamera? Habt ihr die gute "alte" Kameratasche oder etwas anderes?


Ich wünsch euch einen schönen Tag, mit hoffentlich viel Sonne ♥

Liebste Grüße
eure Steffi


Kameraband: einzignahtig
Tasche Gracie Mint und Camera insert: shootbags

23. Juni 2013

ein leises Hallo ....

Hallo ihr Liebeeeeen :-)


ich kann mich endich zurück melden und ich freu mich so :-) Ich war wirklich lange nicht da - aber diese Blogpause habe ich gebraucht, sie war zum Teil freiwillig und zum Teil etwas unfreiwillig. 

Zur Erklärung: Ich habe endlich wieder angefangen zu arbeiten und musste erst mal meinen Rythmus wieder finden. Denn es ist wirklich ein riesen Unterschied den halben Tag nicht mehr so planen zu können wie man mag. Und wenn man dann alleine einkaufen (nein nicht Deko-Shopping sondern Lebensmittel) wieder auf Nachmittags verschieben muss und dann noch aufräumen und Wäsche macht dann ist quasi der Tag um. Das Kind mag auch noch in den Sport und bespasst werden... ja ich lag manchmal Abends schon um 20 Uhr im Koma *räusper*

Ich möchte mich auch bei euch für die lieben Mails/Nachrichten bedanken ♥ den neuen Lesern ein herzliches Willkommen.

Kleine Blogrunden habe ich trotzdem versucht zu drehen, denn das kann man auch im Halbkoma *gg* Da ich jetzt wieder desöfteren gelesen habe, das der Googlereader ab 01. Juli den Dienst einstellt, bin ich gerade schon fleißig dran meine ganzen Lieblingsblogs auf Bloglovin zu ziehen. Bei luzia pimpinella habe ich eine tolle Anleitung gefunden die mir wirklich geholfen hat. Also falls ihr mir auch über Bloglovin folgen wollt freue ich mich sehr. ♥

Ewas anderes noch: Ich musste leider die Kommentarfunktion für die Anonymen ausschalten... es tut mir sehr leid, denn über eure Kommentare habe ich mich auch immer sehr gefreut. Aber ich habe teilweise 10 Spamkommentare pro Tag bekommen und das war mir einfach zu arg.

So genug gelabert - ihr Lieben ich freu mich so, wieder hier zu sein und ab nächster Woche wird wieder voll durchgestartet :-)


 
 es kommen einige DIY´s, es wird ein Städteausflug geben (näheres kommt noch), mein Geburtstag steht an (Motto ist noch nicht sicher), es gibt Bücher, Shops, leckeres und mehr ...


Ich wünsche euch noch einen wundervollen Sonntag 
Liebste Grüße
eure Steffi ♥


Bild Mädchen; Pinterest

4. April 2013

Nimm dir Zeit... und lies doch mal

Hallo ihr Lieben,

heute habe ich mal etwas ganz anderes für euch - keine Deko, nähen oder DIY ;-) Eines meiner Leidenschaften (außer dem vorher genannten *räusper*) ist das Lesen ♥ Schon als Kind konnte ich mich stundenlang mit einem Buch, wenn es denn so lang gehalten hat, bzw. dem lesen ansich beschäftigen.

Ich habe mich vor einiger Zeit bei blogg dein Buch angemeldet. Als ich mir dann die verfügbaren Bücher angeschaut habe, bin ich immer und immer wieder an diesem Buch hängen geblieben:


Bild: Brunnen-Verlag GmbH
Engel gibt es wirklich - "Ich war 27 Stunden verschüttet" 

Klappentext:
Am 9. September 2001verlässt Genelle Guzman morgens wie immer ihre New Yorker Wohnung. Ihre Arbeit im World Trade Center macht ihr viel Spaß. Doch dieser Tag verläuft völlig anders als erwartet. Sie erlebt den Anschlag und wird verschüttet. 27 Studen harrt sie eingeklemmt und schwer verletzt unter den Trümmern aus. In ihrer Angst und Verzweiflung findet sie schließlich im Glauben Halt. Die letzte Zeit, bis sie von den Rettungskräften gefunden wird, übersteht sie nur, weil jemand ihre Hand hält und mit ihr spricht: Paul. Als die Helfer da sind, verabschiedet sich Paul von ihr und ist spurlos verschwunden. Die Retter sagen, dass sie ihn nicht gesehen haben. Monatelang sucht Genelle vergeblich nach ihm, um sich zu bedanken. Kann es sein, dass Paul ein Engel war?

Der Grund warum ich doch lange gezögert habe, mich für das Buch zu entscheiden war das mit dem Glauben. Ich hatte ein wenig "Angst" dass es mir zu religiös sein würde. Ich muss dazu sagen, wir (meine Schwester und ich) sind nicht übermäßig religiös aufgewachsen. Wir kennen und feiern die gängigen Feste und hatten auch ganz normal Reli-Unterricht. Aber meine Eltern haben uns doch freie Wahl gelassen was und wie viel wir Glauben wollen. Ein anderer Grund war das Thema 11. September... Ich denke es geht nicht nur mir so, aber ich könnte immer noch heulen wenn ich darüber nachdenke. Ich bekomme Gänsehaut und mag nicht wirklich darüber nach denken was die Menschen egal ob in den Türmen oder nicht, durchgemacht haben oder noch tun...

Na ja, auf jeden Fall habe ich mich dann für das Buch entschieden und ich hatte es in 2 Tagen durch gelesen. Ich konnte es einfach nicht aus der Hand legen. Wie im Klappentext schon beschrieben
erzählt das Buch autobiografisch, beginnend am Morgen des 11.Septembers 2001 das Leben der Genelle Guzman, die im World Trade Center arbeitet. Genelle Guzman beschreibt ihren Weg zur Arbeit, ihr Büro und ihre Kollegen. Sie erzählt von ihrer Tochter, die aber nicht bei ihr lebt. Man baut sehr schnell eine persönliche Bindung auf, der man sich dann auch nicht mehr entziehen kann/will. Es sind Kleinigkeiten die das Buch lebendig machen, z.B. erzählt Genelle wie sie auf einmal nach dem ersten Beben, Schreibblätter an ihrem Fenster vorbei fliegen sieht. Der Gedanke bleiben oder gehen? Laufen oder mit dem Aufzug fahren? Sie beschreibt die letzten Telefonate von Kollegen an ihre Lieben daheim... Es sind kleine und private Momente an denen man ihr u.a. gerne zurufen würde: Geh... lauf aus dem Gebäude... nimm deine Kollegen und renne...
Als der Turm zusammen bricht und Genelle begraben wird, versucht sie zu beschreiben wie es sich anfühlt wenn über 90 Stockwerke über einem zusammenbrechen und man darunter begraben liegt. Trotz der Aussichtslosigkeit, Angst und Verzweiflung versucht sie mutig und gefasst zu bleiben. Sie betet und denkt viel an ihre Tochter und ihren Freund. Genelle klammert sich an Gebete und Psalme, die sie noch aus Kindertagen kennt und verspricht Gott, sollte er sie retten, würde sie ihr Leben ändern.
Feinfühlig und bewegend schildert die junge Frau in ihrem Roman ein dramatisches Martyrium. Besonders der wahre Aspekt hinter dem Ganzen berührt und animiert zum nachdenken. Sei es über den 11. September, warum nicht eher Alarm ausgelöst wurde oder auch über sich und sein eigenes Leben (die Beziehung zu Gott?). Neben den eigenen Erlebnissen, schildert die Autorin auch die Gefühle von ihren Verwandten, die zu Hause trauern und nur aus der Ferne hoffen können.

Ich muss sagen dass Buch hat mich sehr bewegt und mich wirklich zum nachdenken gebracht. Ich finde Glauben ist mittlerweile eine schwere Sachen und man merkt aber auch wieder durch das Buch, wie viel Hoffnung und Kraft einem der Glaube geben kann... An was und wen man glaubt, aus was man seine Hoffnung und Kraft zieht bleibt aber dennoch jedem selbst überlassen :-)

Ich möchte mich noch bei blogg dein Buch und dem Brunnen Verlag bedanken, die mir ein Exemplar zur Verfügung gestellt haben.

Titel: Engel gibt’s wirk­lich — Ich war 27 Stun­den ver­schüt­tet
Autor: Gen­elle Guzman-McMillan, Wil­liam­Croyle
Sei­ten: 192
Jahr: 2012
Ver­lag: Brun­nen Ver­lag
ISBN: 978−3−7655−1221−6
Preis: 14,99 EUR

Ich wünsche euch eine schöne Restwoche und nehmt euch doch mal Zeit zum lesen :-)

Liebste Grüße
eure Steffi


26. März 2013

viele [Osterideen]

Hallo meine Lieben,

ich hoffe euch geht es gut - hier ein kurzes Lebenszeichen von mir :-) wie ihr bestimmt schon bemerkt habt, ist es hier etwas ruhig. Das liegt daran dass sich bei mir im Moment privat viel verändert (alles nur positiv). Ich komme im Moment einfach nicht hinterher.
Aber das wird sich in einiger Zeit wieder ändern. Ich hoffe natürlich ihr schaut trotzdem noch ab und an bei mir vorbei.

Da ich auch nicht wirklich zum werkeln komme, habe ich euch jetzt einfach mal ein paar Links raus gesucht auf der ihr schöne Osterideen und Deko zu sehen bekommt. Vielleicht ist ja die eine oder andere Idee dabei:

Ich hoffe ihr findet ein paar Dinge die ihr noch versuchen und nach machen könnt :-) und entschuldigt dass ich so wenig da bin im Moment ♥


*******


Eine Sache habe ich noch: Google Friend Connect wurde wohl mittlerweile "abgeschafft". Bedeutet, wenn sich neue Blogger anmelden, gibt es das Gadget nicht mehr. Und ab 01. Juli wird es auch für alle anderen Blogger die das Gadget benutzen, nicht mehr nutzbar sein.

Mittlerweile gibt es ja viele andere Anwendungen um Blogs zu folgen. Ich persönlich finde diese auch nicht schlecht. Ein positives ist mir allerdings bei BlogConnect aufgefallen. Ihr könnt mit einem Klick euren ganzen ♥-Blogs folgen bzw. sie in eure Leseliste importieren, ohne sie alle einzeln eingeben zu müssen :-)

Liebste Grüße
eure Steffi

5. März 2013

Leckeres ... [im Test]

Huhu ihr Lieben,

mit Entsetzen habe ich festgestellt dass es schon wieder 3 Wochen her ist, dass mein letzter Post online gegangen ist .-.
Mich hat es in der Zeit noch mal kräftig erwischt: 39° Fieber, Schüttelfrost, Gliederschmerzen... aaaber es ist überstanden :-) Meine Lütte, C. und ich sind wieder fit und wir hatten gestern Sonne und ganze 11° Grad!!
Im Moment schaue ich aus dem Fenster in den Garten und merke das ich unsere Veranda frühlingstauglich machen muss und die Sonne scheint ♥
Ich finde ja, zu so einem Wetter passt ein richtiges Frühlingsessen. Und das ist für mich Tomate - Mozzarella. Da es ja aber bis vor ein Tagen noch etwas winterlich war, habe ich das Ganze mit warmen angebratenen Zucchini gemacht.




Geht schnell und ist ganz simpel: Zucchini mit leckerem Öl anbraten, etwas Salz und Pfeffer dazu - dann den Mozzarella darauf verteilen. Da kam es passend dass mich die liebe Kathrin von MeineÖle angeschrieben hat, ob ich nicht Lust hätte, eines ihrer Öle zu testen. Ich habe mir die Homepage angeschaut und war sofort angetan, denn als erstes sind mir u.a. die Worte: Biologischer Anbau und Frei von Zusatzstoffen aufgefallen. Ich bin jetzt nicht der reine Bio-Mensch aber wenn es geht und es ehrlich gesagt auch der Preis zulässt, achte ich schon auch auf Bio.
Bei MeineÖle gibt es 4 verschiedene Kategorien: Saamenöle, Nussöle, Gourmetöle und Fruchtöle. Für jeden Geschmack ist etwas dabei. Auch die Preise sind wirklich toll - man kann sich gut 1-2 Öle leisten ohne dass man wo anders sparen muss :-)




Wir hatten eine Zeit lang ein Olivenöl, an das wir leider nicht mehr ran kommen, dass war so lecker. Man hätte es fast pur trinken können da es so mild war. Ich mag das meiste native Olivenöl nicht, da es für mich einfach zu herb und kräftig schmeckt. Es überdeckt den Geschmack des Fleisches oder des Salates und ich finde man hat oft das Gefühl das Öl wäre schon ranzig.
Da ich jetzt schon so lange auf der Suche nach einem guten Ersatz für "unser" Olivenöl bin, habe ich mich für das Olivenöl bei MeineÖle entschieden. Ich war wirklich gespannt ob es das hält was ich mir erhoffte... Als das Päckchen ankam wurde natürlich sofort getestet, mit oben genannten Rezept. Und es war sooo lecker. Das Öl hat einen kräftigen Geschmack ist aber dennoch mild genug dass es sich gut für den Salat eignet. C. hat es zum braten von Fleisch versucht und auch er war begeistert.




Ich muss sagen, ich bin restlos begeistert. Danke noch mal an Kathrin, dass ich euer Öl testen durfte :-)
Auch habe ich noch ein paar andere Öle gefunden die ich unbedingt demnächst bestellen will: Olivenöl mit Zitrone, Haselnussöl, Chili-Pfeffer-Öl Die hören sich doch wirklich lecker an oder?

Mit dem Code MEINEÖLE13 bekommt ihr noch 15% Rabatt bis Ende März.

Wie ist es bei euch? Achtet ihr auf gutes Öl?

Ich wünsche euch einen sonnigen Tag, bleibt gesund oder werdet schnell gesund ♥

Habt es fein, eure Steffi



21. Februar 2013

and the Winners....

Hallo ihr Lieben :-)

bei uns hat heute den ganzen Tag die Sonne gescheint, offensichtlich hat mein Frühlingspost was gebracht *aufschulterklopf* aber es war schweinekalt ;-) Ich hoffe die Sonne hat sich bei euch auch mal blicken lassen.

Ich habe heute Mittag ganz brav alle Teilnehmer + zusätzliche Lose ausgezählt und per random.org ausgelost. And the winners are....


.... moment .... so schnell geht es dann doch nicht, erst müsst ihr euch noch ein bissl geplapper von mir anhören. Erst mal möchte ich mich ganz herzlich für die vielen lieben Kommentare bedanken ♥♥
Ich saß davor und mir ist das Herz aufgegangen. Danke, danke, danke !! Liebe anonyme Leser - auch ihr dürft euch gerne wieder zu Wort melden, ich würde mich wirklich freuen. :-) Ich bin so froh, dass es euch alle gibt, wirklich! Und natürlich auch den neuen Lesern ein herzliches Willkommen.


Soooo, jetzt  aber ....


Der Kukuwaja Gutschein geht an:
Monika H.



Der amberemotion Gutschein geht an:
Linchen



 Und die 2 shabby Osterhäschen gehen an:
Jasmin D.



Herzlichen Glückwunsch :-))
Ihr 3, bitte meldet euch per mail bei mir, damit ich die Daten an die jweiligen ♥ - Shops weitergeben kann. Ihr anderen bitte nicht traurig sein. Ich hätte gerne euch allen was geschenkt. Aber die nächste Verlosung kommt bestimmt bald.... ;-)

Habt noch einen schönen Abend.

Liebste Grüße
eure Steffi


17. Februar 2013

gelber [Frühling]

Hallo ihr Lieben,

na genießt ihr den Sonntag? Ich bin immer so ein wenig zwiegespalten. Einerseits liebe ich es schluffig auf dem Sofa zu gammeln oder mit meiner Kleinen ewig lang im Schlafanzug den Tag zu vertrödeln und zu spielen - andererseits würde ich auch gerne was unternehmen... naja ;-)

Auf jeden Fall fehlt mir die Sonne! Ich habe das Gefühl der Winter bzw. die grauen Tage sind dieses Jahr besonders lang. Gehts euch auch so? Daher versuche ich in die Wohnung etwas Frühling und Sonne rein zu bekommen. Ich steh gerade total auf gelb :-)) Das sieht zu grau so unglaublich schön aus und auch zu braun und schwarz, rosa und weiß .... 

Ich habe euch einfach mal ein paar Ideen zusammengesucht, falls ihr auch Lust auf gelb.. äh ... Frühling habt.





Ich hoffe ihr habt jetzt ganz viel Frühlingsgefühle :-) 

***

Bis heute Abend 00:00 Uhr könnt ihr noch hier ins Lostöpfchen springen, wenn ihr Lust habt. 

Nächste Woche habe ich 2 DIY für euch und ich bin unter die Designer gegangen. Was das bedeutet verrate ich euch aber auch erst die kommenden Tage.

Ich werde mich jetzt an meine Nähma setzen, denn ich habe noch ein Tauschpaket fertig zu machen. Habt es noch schön... xoxo eure Steffi



Bilder: Ikea, wunderweib.de, butlers

8. Februar 2013

[Give Away]

Meine Lieben,

vor über einem Jahr, nämlich im Dezember 2011 habe ich meinen ersten Post verfasst und voller Aufregung auf "Veröffentlichen" gedrückt. Es folgten noch ein paar Posts mehr und nach und nach kamt ihr... Mein Blog hat sich in der Zeit auch immer mal wieder verändert und weiter entwickelt. Ihr seid da geblieben und seid mehr geworden :-) 
 Ich freu mich so über jeden von euch und grins immer wie ein Honigkuchenpferd wenn ihr mir Kommentare hinterlasst :-) Ohne euch würde mir das alles nur halb so viel Spass machen - wenn überhaupt ♥ 

Deswegen möchte ich euch Danke sagen und habe mir ein Give Away überlegt. Sozusagen zu unserem 1. Bloggergeburtstag!



Die Geschenke wurden mir von drei wundervollen Shops gesponsert, hinter denen 3 tolle Frauen stehen :-)
♥♥♥




Der 1. Gutschein ist von kukuwaja. Die liebe Nell hat wieder tolle neue Artikel in ihrem Shop. Ihr müsst unbedingt rein schauen. Vor allem die neuen shabby Stempel sind so toll ♥


 

Der 2. Gutschein ist von amberemotion  und gehört zu der lieben Beata. Sie macht so zauberhaften Schmuck das man sich nur schwer entscheiden kann was einem am besten gefällt. Mein persönlicher Favorit ist das kleine Herz und der kleine Stern. Irgendwann habe ich einen von ihnen auch um meinem Hals :-)




Der letzte Shop gehört zu Jette und sie hat die lilledekobutik. Dort verkauft sie wunderschöne handmade Teilchen oder auch unsere allseits geliebten IbLaursen Artikel.


***

Um an der VERLOSUNG teilzunehmen, 

♥ hinterlasst mir hier einen Kommentar
♥ seid oder werdet Leser meines Blogs 
wenn ihr stille oder anonyme Leser seid und daher nicht "offiziell" Leser sein könnt, sagt mir doch einfach was ihr an meinem Blog besonders mögt :-)
 

Freiwilliges Zusatzlos gibt es gern für:

Verlinkung der Verlosung auf Eurem Blog, Facebook, Twitter, Bloglovin oder auf einem anderen Netzwerk Eurer Wahl (schreibt es mir nur bitte mit in den Kommentar, dann habe ich es einfacher mit auszählen)

Das erste Bild dürft Ihr gerne mitnehmen! Das Gewinnspiel läuft bis 17.02.2013 00:00 Uhr

Jetzt drück ich euch fest die Daumen und wünsch euch schon mal einen guten Start ins Wochenende :-) 

Liebste Grüße
eure Steffi