23. Juni 2012

...etwas zum nachdenken..


Hallo ihr Lieben,

heute habe ich eine kleine Geschichte  für euch gefunden, die mich ziemlich zum nachdenken gebracht hat. Ich muss sagen ich kannte diese Geschichte auch noch nicht.

***

Es war einmal ein kleiner Junge, der schnell ausrastete und ärgerlich wurde. Sein Vater gab ihm einen Hammer und eine große Tüte voller Nägel. Jedes Mal, wenn er ausrastete, sollte er lieber einen Nagel in den Zaun hinter dem Haus schlagen, als seine Wut an anderen auszulassen.

Am ersten Tag schlug der Junge 30 Nägel in den Zaun. Die Tage vergingen und mit ihnen nahm auch die Zahl der Nägel ab, die der Junge in den Zaun schlagen musste. Er fand heraus, dass es einfacher war, nicht auszurasten, als Nägel in den Zaun zu schlagen.

Schließlich kam der Tag, an dem der Junge überhaupt nicht mehr ausrastete. Er sagte dies seinem Vater und der riet ihm nun, für jeden Tag, an dem er nicht mehr ausrastete, einen Nagel wieder herauszuziehen. Wieder vergingen etliche Tage und schließlich konnte der Junge seinem Vater berichten, dass er alle Nägel herausgezogen hatte.

Der Vater nahm seinen Jungen bei der Hand und ging mit ihm zum Zaun. Er sagte: "Das hast du gut gemacht, mein Sohn. Ich bin sehr stolz auf dich. Aber schau dir all die Löcher im Zaun an. Der Zaun ist nicht mehr der, der er einmal war.

Denke daran, wenn du das nächste Mal etwas im Ärger zu anderen sagen willst. Deine Worte könnten eine Narbe hinterlassen so wie die Nägel ihre Spuren im Zaun hinterlassen haben. Auch wenn du sagst, dass es dir Leid tut, die Wunde ist dennoch da".

***

Die Geschichte hat mich jetzt tagelang "beschäftigt". Nicht unbedingt negativ, aber sie ist mir immer wieder in den Sinn gekommen wenn ich mich über etwas geärgert habe. Denn nicht nur Worte hinterlassen bei anderen Narben... auch bei einem selber hinterlässt Wut und Ärger in irgendeiner Form eine Narbe. Und das Leben ist viel zu kurz um sich wegen unnötigen Sachen aufzuregen oder dergleichen. In diesem Sinne wünsche ich euch von Herzen ein liebevolles Miteinander an diesem Wochenende und natürlich auch darüber hinaus :-)


xoxo eure Steffi


Kommentare:

  1. ja, steffi, man sollte sich und das leben an sich nicht zu ernst nehmen. ärger ist unproduktiv, wenn man sich ärgert, sollte man in genau diesem moment sich dessen bewusst sein und sofort seinem gegenüber alle liebe wünschen. schon ist der ärger weg und keine negative energie liegt mehr in der luft :)

    alles liebe von
    der dana :o)

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Steffi,
    eine Geschichte die wirklich zum Nachdenken anregt. Ich kannte sie auch noch nicht, finde sie aber sehr bewunderswert. Danke für`s Aufschreiben und weitergeben.
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende mit vielen lieben Menschen um dich.
    Ganz liebe Grüße von Claudia!

    AntwortenLöschen
  3. stimmt...man ärgert sich viel zu oft, oder regt sich auf...wenn man daran denkt, ist das Leben gleich viel einfacher!!!

    lg,easy

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Steffi,
    Deine Geschichte hat mich auch zun Nachdenken gebracht. Da ist viel wahres dran.
    Viele denken es ist mit einer Entschuldigung getan. Aber ich merke auch öfter, das da doch noch was zurückbleibt und eben nicht alles wieder gut ist.
    Danke für´s Aufschreiben. Ich wünsche Dir noch einen schönen Abend und einen schönen Sonntag.
    Viele Grüße
    Maja

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Steffi,
    eine sehr schöne Geschichte sie hat mich zum Nachdenken gebracht.
    Einen schönes Wochenende wünsche ich DIR.
    Isabella

    AntwortenLöschen
  6. Wow! Eine tolle Geschichte! Danke, dass du sie gepostet hast!
    Herzlichste Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  7. Das hast Du aber schön geschrieben, liebe Steffi, Einen schönen Sonntag, wünscht Ilona

    AntwortenLöschen
  8. das ist eine sehr schöne geschicht, die kannte ich auch noch nicht. und eine sehr wichtige botschaft. danke dafür! :)
    lg farina

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Steffi,
    DANKE für die Geschichte, auch mich hat sie zum Nachdenken gebracht. Es ist so wahr!!!!
    Liebe Grüße
    doris

    AntwortenLöschen

Ich freu mich dass du hier warst. Danke für deinen Kommentar ♥