17. April 2012

*DIY* Notizbuch-hülle

Hallo ihr Lieben,

wie versprochen, heute das Tutorial für eure Notizbuchhülle.





Ihr braucht:
Stoff
einseitig klebendes Volumenvlis
Spitze, Borden...


Klappt das Buch auf, und gebt ca. 20 cm (plus Nahtzugabe) zu der gesamten Breite hinzu. (Diese zusätzlichen cm geben nachher die Breite der Umschlagkante.) 
Zur Höhe gebt ihr dann noch mal 2 cm (plus Nahtzugabe) dazu. Überlegt euch was für ein Stoff ihr nehmen wollt und schneidet zwei Stücke (Oberstoff und Unterstoff) + Volumenvlies in der errechneten Größe zu. 




Ich habe jetzt zwei verschiedene Stoffe für den Oberstoff gewählt. Wenn ihr das auch so machen wollt schneidet euch zwei Stoffstreifen zu, so dass sie nachher die Gesamtmaße für das Büchlein haben (vergesst die Nahtzugabe nicht) und näht sie an der langen Seite zusammen. Dann bügelt die Nahtkante auseinander.


Bügelt das Volumenvlies auf das eine Stoffstück und legt beide Stücke rechts auf rechts aufeinander. Also immer schöne (bedruckte) Seite auf schöne Seite :-)



Dann entlang der Umrisslinie zusammennähen (Wendeöffnung nicht vergessen, am besten an der langen Kante ein Stück offen lassen.


Die Ecken schräg abschneiden, dann könnt ihr beim wenden die Ecken besser raus arbeiten.

vorher
nachher

 Dann wenden...


Legt den Stoffbezug um das Buch und schlagt die extra 10cm um den Buchumschlag. Klappt das Buch zusammen und markiert die Umschlagkante. (Macht es ein paar mm größer da nachher noch eine Naht dazu kommt. Nicht das euer Notizheft nachher nicht rein passt.) Ich habe es dann gleich noch festgesteckt.


Jetzt könnt ihr euch überlegen wie ihr den Umschlag dekorieren wollt. Ich habe eine Spitzenborte angenäht.

Wenn ihr das gemacht habt, näht knappkantig einmal um die Hülle herum. Damit wird auch gleich noch die Wendeöffnung zusammen genäht und die Umschlagkanten bleiben da wo sie sollen :-)


Fertig !! :-)





Falls ihr keine Nähmaschine haben solltet, kauft euch einfach im Stoff- oder Bastelladen Filz und macht es damit. Da Filz nicht ausfranst braucht ihr das Ganze nicht rechts auf rechts nähen und wenden sondern einfach nur die Umschlagkanten von Hand um nähen. Und Volumenvlis fällt auch weg, da Filz ja recht stabil ist. Falls ihr Fragen habt, meldet euch einfach :-)

Und wenn ihr einfachen Schul- oder Rezpthefte usw. ein tolles neues Aussehen verschaffen wollt, schaut unbedingt bei Tanja von ideenreich vorbei :-)

Ich hoffe es hat euch gefallen. Falls ihr es nacharbeiten solltet würde ich mich über eine Verlinkung sehr freuen ;-)

Liebste Grüße
eure Steffi


Kommentare:

  1. Liebe Steffi,
    oh was für eine schöne Idee und wie schön du es erklärt hast. Bin ein totaler Anfänger an der Nähmaschine, mit deiner tollen Anleitung traue ich mir es aber zu. Wenn ich mein Werk dann zeigen sollte weise ich auf dich hin meine Liebe. Ich wünsche dir noch einen schönen Abend.
    Es grüßt dich ganz lieb die Claudia!

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Steffi,
    dein Notizbuchumschlag ist wunderschön geworden!
    Viele Dank für die Anleitung!
    Herzliche Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  3. Huhu Süße,
    toll, Deine Idee und das Tut dazu!
    Drücki
    Jette

    AntwortenLöschen
  4. Oh wie schön!! Der Rosali-Stoff ist so hübsch. Und was für ein aufwändiges Tutorial,so kann man es echt leicht nachbasteln. Danke dafür, das war bestimmt viel Arbeit!

    Hihi... das mit dem Konto kenn ich, meins weint schon gar nicht mehr, es wimmert nur noch leise :D Den neuen Impressionenkatalog hab ich als therapeutische Maßnahme auch erstmal gaaanz weit weg gepackt.

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Steffi,
    das mit dem Verlinken finde ich eine gute Idee!
    Habe dich jetzt in meinen Post erwähnt und verlinkt.
    Wenn du das auch machen willst gern ;-)
    Wünsche dir noch eine schöne Woche!
    Liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  6. Hi Steffi!
    schöne Idee, wenn ich doch nur nähen könnte...
    Liebe Gruesse
    Stefanie

    AntwortenLöschen
  7. Das ist mal eine coole Idee! :)
    Du hast hier echt coole DIY Sachen!!! :) <3

    Lg Nhi
    MaybeUnexpected.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  8. Ja, das ist eine schöne Idee, hab ich auch schon 3x gemacht, auch um Fotoalben herum, und es kamen alle Hüllen gut bei den beschenkten an, leider hab ich verspasst, sie zu fotografieren.
    LG Manu

    AntwortenLöschen
  9. Whoa, das sieht so cool aus! Machst du sowas echt selbst? Ich bin ganz neidisch!

    Haha, Rosanna ist auch so ein Lied, da gebe ich dir Recht! :)
    Und ich glaube bei Katzen ist es echt so - entweder man mag sie oder nicht. Ich hab jetzt auch kein ganz schlimmes Anti-Katzen-Gefühl oder so, im Vergleich mit Hunden kommen sie bei mir einfach nicht so gut weg ;)

    Wünsche dir einen tollen Tag! ♥

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Steffi^^

    Solche Buchhüllen hab ich auch schon mal in der Schule gefertigt und deine sieht wirklich unheimlich hübsch aus! Ganz großes Lob! Ich weiß, was für eine Arbeit so eine Hülle machen kann.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Steffi,
    danke für die Anleitung. Ich habe schon solche Hüllen genäht, aber immer frei Schnauze und tue mich immer wieder schwer damit, wenn ich mal wieder eine nähen will. Aber nun habe ich mir deine Anleitung gespeichert.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  12. Also ich bin ganz begeistert, sehr schön machst du das!
    Nicht nur dein Blog, sondern auch die Nähideen! Ich dachte nämlich schon, dass keines meiner Kinder meine Leidenschaft geerbt hat! :-))
    LG
    Mama

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Steffi,

    ich romantisch die Buchhülle - da bekomme ich ja echt Lust aufs Tagebuchschreiben :)

    Liebe Grüsse
    Mandy

    AntwortenLöschen

Ich freu mich dass du hier warst. Danke für deinen Kommentar ♥